AZAV für Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM)

Unternehmen und Organisationen, die die Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben unterstützen, müssen seit dem 31.12.2012 die erforderliche Trägerzulassung nachweisen, um sich auf dem Markt der Arbeitsförderung (nach SGB III) zu betätigen. Es gelten das 3. Kapitel SGB III Abschnitt 7 und die AZAV (Akkreditierungs-und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung).

Innerhalb weniger Tage zum AZAV-Zertifikat

Wir begleiten Sie zügig und fachlich kompetent zur AZAV-Zertifizierung. Unabhängig davon, ob Sie als Träger von WfbM-Maßnahmen bereits über ein Managementsystem verfügen oder nicht. Wir helfen Ihnen gern.

Nehmen Sie mit uns für eine kostenlose Vorberatung Kontakt auf.

Rufen Sie uns jetzt an unter 0351/30707380.
Senden Sie uns eine Mail an: azav@zmq-genossenschaft.de.
Nutzen Sie für einen Rückruf unser Kontaktformular.